Dolmetscherpool Hochschwarzwald

Dolmetschen fördert Integration

Bürger*innen mit Zuwanderungsgeschichte haben häufig nur eingeschränkten Zugang zu den Leistungen der Fachdienste aus den Bereichen Gesundheit, Bildung und Soziales. Hintergrund sind vor allem (noch nicht) vorhandene ausreichende Deutschkenntnisse. Sprachmittlung durch Familienangehörige führt häufig zu nicht zufriedenstellenden Ergebnissen und/oder einer Überforderung von Angehörigen, insbesondere von Kindern. Sprachliche Verständigung ist die Grundlage einer Willkommenskultur.

 

Als einen Beitrag zur interkulturellen Öffnung bietet das Diakonische Werk Breisgau-Hochschwarzwald mit dem Sprachmittlerpool allen öffentlichen Leistungserbringern aus dem Sozial-, Bildungs-, und Gesundheitswesen sowie Initiativen im Hochschwarzwald eine Serviceleistung zum Abbau von Sprachbarrieren an.


Der Dolmetscherpool ist ein Beitrag zur Professionalisierung des Dolmetschens im sozialen Bereich und kooperiert nur mit Einrichtungen, die derzeit keine Möglichkeit haben, professionelle Dolmetscher*innen zu beschäftigen.


WAS macht der Dolmetscherpool?

Wo viele Menschen mit unterschiedlichen Kulturen aufeinander treffen und die Sprachkenntnisse nicht mehr ausreichen, kommt der Pool ins Spiel: Er ermöglicht Kommunikation zwischen (sozialen) Einrichtungen und Personen mit geringen Deutschkenntnissen.


WO kommt der Pool zum Einsatz?

In sozialen Einrichtungen, wie zum Beispiel Beratungsstellen, Kitas, Schulen, Ämtern und Ärzten im Hochschwarzwald.

 

WER ist der Dolmetscherpool?
Der Dolmetscherpool ist ein Projekt des Diakonischen Werks Breisgau-Hoch-schwarzwald. Viele Laien-Dolmetschende engagieren sich ehrenamtlich für den Pool und unterliegen einer vertraglich vereinbarten Schweigepflicht.

 

WARUM wurde der Dolmetscherpool gegründet?
Mit dem Aufbau eines qualifizierten Dolmetscherpools will das Diakonische Werk Breisgau-Hochschwarzwald einen Beitrag zur Willkommenskultur leisten und Neu-Bürger*innen mit geringen Deutschkenntnissen die Integration erleichtern. Mit Schulungen werden die Sprachmittler*innen gezielt auf ihren Einsatz vorbereitet und unterstützt.


WIE kann man Dolmetschende buchen?
Setzen Sie sich bitte direkt mit den Dolmetscher*innen in Verbindung (siehe Kontaktliste).

 

Mitglieder des Dolmetscherpools (Sprachmittler*innen) erhalten für ihren Einsatz eine Aufwandsentschädigung aus Projektmitteln.

 

Das Projekt (01.10.2017-30.09.2018) wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft finanziell gefördert.

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Dieing

Diakonisches Werk Breisgau-Hochschwarzwald

Hirschenbuckel 3

79822 Titisee-Neustadt

Telefon 07651 93 99-14

E-Mail Kontakt

Downloads