Integration mit Perspektive - Individuell. Kultursensibel. Nachhaltig.


Das Projekt „Integration mit Perspektive“ fördert mit einem gender- und geschlechtsspezifischen Ansatz die nachhaltige Integration und Chancengleichheit von Zuwander*innen, denen verschiedene Hürden das Ankommen in Deutschland bisher erschwert haben. Dazu zählen Bildungsbenachteiligung, aber auch kulturelle, sprachliche, familiäre sowie gesundheitliche Barrieren. In ländlichen Regionen kommt die geringe Mobilität hinzu.


Mit intensiver Einzelberatung und zielgruppenspezifischen Gruppenangeboten an den Projektstandorten setzt „Integration mit Perspektive“ an den Ressourcen der Teilnehmenden an und begleitet sie in ihrer persönlichen Entwicklung. Das Projekt fördert die Chancengleichheit, v. a. in den Bereichen Bildung und Arbeit. Schrittweise werden Interessierte angesprochen und an bestehende Hilfeangebote herangeführt. Außerdem werden Zuwander*innen zu Multiplikator*innen ausgebildet, um ehrenamtliches Engagement und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in ihrem sozialen Umfeld zu stärken.

 

Projektlaufzeit
Januar 2021 – September 2022


Zielgruppe
Fokus des Projektes sind Personen, welche einen dauerhaften und beständigen Aufenthalt in Deutschland haben: Niederlassungserlaubnis oder eine Aufenthaltserlaubnis von mindestens einem Jahr bzw. seit über 18 Monaten

 

Was wir vor Ort machen

Beratungsangebot „Perspektiven für Frauen“
Das Angebot richtet sich an Frauen mit Migrations- oder Fluchterfahrung. Wir beraten zu den Themen


•    Sprache
(z.B. Sprachangebote, Vermittlung in Sprachkurse)
•    Berufliche Qualifikation
(z.B. Perspektivenberatung, Unterstützung bei der Zeugnisanerkennung)
•    Politische Bildung
(z.B. Workshops zum politischen System, Beteiligung und Partizipation)
•    Erziehung & Bildung
(z.B. Unterstützung bei Fragen zu Erziehung, Kindergarten, Schule und Lernförderung)
•    Leben im Breisgau-Hochschwarzwald
(z.B. Freizeitgestaltung, Kultur- und Vereinsangebote)
•    Gesundheit
(z.B. Ernährung, körperlich und seelische Gesundheit)
•    Alltagsbewältigung
(z.B. Unterstützung beim Umgang mit Behörden und Ämtern)

Wir entwickeln mit Ihnen individuell eine langfristige Perspektive, begleiten Sie bei Ihren Zielen und vermitteln bei Bedarf an entsprechende Fachberatungsstellen.

Gruppenangebote wie Frauentreffs sind in Planung und abhängig von der aktuellen Corona- Verordnung. Interessierte dürfen sich gerne vorab melden.

Angebote in Breisach

Der Frauentreff in Breisach

Unser wöchentlich stattfindende internationale Frauentreff dient dem Austausch untereinander und der gegenseitigen Unterstützung. Wir haben ein offenes Ohr für alle Anliegen. Darüber hinaus ist es uns wichtig, die interkulturellen Werte zu stärken und die Stärken der einzelnen Frauen zu fördern. Herzlich Willkommen sind auch die Kinder der Frauen.


Beim Frauentreff können durch Gespräche, gemeinsame Aktivitäten, wie zum Beispiel Kunstangebote, Ausflüge, Kochen, Backen, neue Kontakte geknüpft werden oder neue Erfahrungen gesammelt werden. Zudem werden Themen wie Frauenrechte, Rollenzuschreibung, Erziehung, Gesundheit, etc. besprochen. Diese können zur Stärkung von persönlichen Kompetenzen führen, im Sinne der Partizipation, Teilhabe und Demokratie. Außerdem wird im Austausch die deutsche Sprache geübt und gefestigt.


Bei der Planung der Gruppenangebote und Aktivitäten ist die Mitwirkung und Mitentscheidung der Teilnehmer*innen von großer Bedeutung, damit wir ein vielfältiges Bildungs- und Freizeitangebote gestalten können.


Der Frauentreff unterstützt
•    Empowerment der teilnehmenden Frauen
•    berufliche Perspektiven in Deutschland aufzuzeigen
•    sich mit der deutschen Kultur vertraut zu machen
•    Sprachförderung
•    Kontakte zu knüpfen
•    Hilfe zur Selbsthilfe
•    Ausflüge, Aktivitäten etc.


Wann: Dienstag 10:00 - 12:30 Uhr
Wo: Clorerstraße 1, 79206 Breisach
Ansprechpartnerin:

Mzevinar Topadze
Tel.: 07667 933868-14
Handy: 0151-59920166
E-Mail: mzevinar.topadze@diakonie.ekiba.de


Wegen der aktuellen Covid-19 Lage finden Treffen nur nach voriger Anmeldung in kleinen Gruppen statt. Beim Frauentreff werden die Corona Maßnahmen streng berücksichtigt.

Angebote in Titisee-Neustadt

Erstorientierungskurs für Frauen
Gemeinsam mit den Maltesern Freiburg wurde ein Erstorientierungskurs für Frauen in Titisee-Neustadt und Umgebung ins Leben gerufen. Der Kurs startete Anfang Juni und findet online am Vormittag statt. Von 9 Uhr bis 10:30 Uhr gibt es Unterricht per Zoom, danach bekommen die Teilnehmerinnen Hausaufgaben, die sie flexibel am Tag bearbeiten können.
Teilnehmen können Frauen mit einem Sprachniveau von A1 oder darunter, die Asyl beantragt haben. Der Kurs behandelt alltagsnahe Themen, klärt wichtige Fragen zur ersten Orientierung in Deutschland und vermittelt neben landeskundlichem Wissen vor allem auch grundlegende Deutschkenntnisse. Somit bietet der Online-Erstorientierungskurs den Teilnehmerinnen die Möglichkeit, flexibel von zu Hause aus deutsch zu lernen. Ohne lange Anfahrtswege oder die Notwendigkeit von Kinderbetreuung.


Ansprechpartnerin:
Johanna Kostka
Tel.: 07651 9399-25
Mobil: 0171 8616563
E-Mail: johanna.kostka@diakonie.ekiba.de

 

 „Powerfrauen“ – Fitness für Frauen
Das Fitnessangebot „Powerfrauen“ ist ein sozialraumorientiertes Sportangebot für Frauen in Titisee-Neustadt und Umgebung. An acht Terminen jeweils Montags von 10-11:30 Uhr können Frauen verschiedene Sportangebote wie Zumba oder Yoga online per Zoom kennenlernen und gemeinsam in Bewegung kommen. Zudem werden den Frauen die verschiedenen sportlichen Angebote und Vereine in Neustadt näher gebracht, um eine gute Integration und soziale und kulturelle Teilhabe zu fördern.


Ansprechpartnerin:
Johanna Kostka
Tel.: 07651 9399-25
Mobil: 0171 8616563
E-Mail: johanna.kostka@diakonie.ekiba.de

Projektverbund
Diakonische Werke Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg und Lörrach und der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

Ansprechpersonen vor Ort

In Breisach

Mzevinar Topadze

Diakonisches Werk Breisgau-Hochschwarzwald, Clorerstraße 1, 79206 Breisach
Tel.: 07667 933868-14
Handy: 0151-59920166
E-Mail Kontakt

In Titisee-Neustadt

Alexandra Kobzew

Diakonisches Werk Breisgau-Hochschwarzwald, Hirschenbuckel 3, 79822 Titisee-Neustadt
Tel. 07651-9399-14
Handy: 0170-96 91 454
E-Mail Kontakt